Fadhel Boubaker – Oud • Niko Seibold – Saxophon • Jonathan Sell – Kontrabass • Dominik Fürstberger – Schlagzeug

Grenzen zu überwinden erfordert Mut, Kreativität und Offenheit für neue Gestaltung. Die vier Musiker der Beyond Borders Band vereinen diese Eigenschaften und gehen so über kulturelle Barrieren hinaus, setzen sich über geographische Widerstände und gesellschaftliche Stereotypen hinweg. Ergebnis ist ihre Musik, in der sie die arabische und die westlich-europäische Welt verbinden. Es entsteht ein sinnlich-anspruchsvolles, mitreißendes Ganzes, in dem das Verschiedene aus Orient und Okzident auf einzigartige Weise Eins wird.
Von Oktober 2018 bis Februar 2019 wurde das neue Album „It just happens“ im Rahmen einer groß angelegten Release Tour durch Deutschland, die Schweiz und Tunesien veröffentlicht.

the group beyond borders
the group beyond borders

Die Geschichte der Beyond Borders Band beginnt in einer kleinen Stadt in Deutschland während des Workshops „Orient meets Occident“ im Jahr 2011. Die Intensität des Aufeinandertreffens der Musiker führte zur ersten Komposition „Un Coup de Destin“ und 2013 zum gleichnamigen Debüt Album. Weiter, der Kraft des Augenblicks folgend, erschuf die Band ihre junge Geschichte.

Eine Geschichte von gemeinsamen Erlebnissen, von Freundschaft und vom Weiterentwickeln einer Tradition der transkulturellen Verständigung durch Musik.

Nachdem wir viele Jahre in Tunesien, Deutschland und der Schweiz aktiv waren wollen wir in Zukunft ein noch internationaleres Publikum erreichen. Unser neues Album „It Just Happens“ wird im Oktober 2018 auf dem Schweizer Label HOUT records veröffentlicht. Während die Einflüsse der Band von traditionellem Maqam zu Rock, Blues und Modern Jazz reichen, kommt die Inspiration von der Zusammensetzung der einzelnen Musiker und ihren persönlichen musikalischen Wurzeln.

band pic
band pic

Neben der Liebe zu improvisierter und komponierter Musik verbindet uns vor allem die Entdeckungslust und die Hingabe, etwas Einzigartiges und Eigenständiges zu erschaffen. In den sieben Jahren Bandgeschichte mit zahlreichen Konzerten, vielen Stunden in Flugzeugen und tunesischen Provinzstraßen hat die Band einen eigenwilligen Stil und eine tief persönliche, musikalische Identität entwickelt. Dies ermöglicht ihnen, einander auf der Bühne absolut zu vertrauen und ein fesselndes Konzerterlebnis zu bieten.